Leitbild

Leitsätze – unsere Richtschnur und Wegweiser.

Ein freundschaftlicher Umgang im Team, wie auch mit unseren Partnern, Kunden und der Öffentlichkeit ist uns wichtig. Wir pflegen eine offene und ehrliche Kommunikation. Der Mensch und seine Individualität stehen dabei an erster Stelle. Gemeinsam finden wir Ihre praxisnahe Lösung und entwickeln moderne Software, mit welcher Sie keine Kompromisse eingehen müssen. Wir setzen auf die aktuellsten Versionen unserer Hilfsmittel und sind dadurch stets up to date.

Sie sollen sich nicht an uns gebunden fühlen, weil ein Umstieg/Ausstieg der Software zu kostenintensiv werden könnte, sondern weil der Umgang mit uns und unseren Produkten Sie überzeugt.
Wir lassen Sie mit der fertigen Software nicht alleine, sondern werden mit gezielten Schulungen dafür sorgen, dass Sie von Beginn an Freude an Ihrem neuen Produkt haben. Schulungsunterlagen sind stets zugänglich und aktuell. Eine Schulung ist für uns erfolgreich, wenn danach nahezu kein Support mehr notwendig ist.

Kundenversprechen

Daran halten wir uns.

Wir sind für Sie da und freuen uns über jeden persönlichen Kontakt. Wir nehmen uns Zeit und finden gemeinsam eine Lösung. Ihre Anliegen haben für uns Priorität, so handeln wir stets zuvorkommend und hilfsbereit. Wir bieten Software und Lösungen an, welche dem Kunden den Nutzen bietet, den er braucht.

Wir wollen keine Kosten verursachen, wenn der Kunde keinen Vorteil daraus ziehen kann.
Der Kunde erhält jeweils ein Kostendach, damit er die Software-Entwicklung transparent planen kann.

Portrait

Profilbild Aurelio Gisler

Aurelio Gisler

Geschäftsführer

Mein beruflicher Werdegang hat mit einer Berufslehre als Polymechaniker an der ETH Zürich begonnen. Doch schon damals fokussierte sich mein Interesse auf die EDV und die moderne Technologie. Aus diesem Grund habe ich neben der Lehre den Lehrgang zum Webpublisher absolviert – im Jahr 2000 sahen die Webseiten allerdings noch etwas anders aus und Themen wie Responsive-Design gab es noch nicht.

Nach der Lehre wechselte ich zum Support von 3D-CAD- und CAM-Systemen bei der Firma Partech in Luzern. So konnte ich eine ideale Brücke schlagen zwischen dem gelernten Mechaniker-Beruf und der Informationstechnologie (IT), was sich als sehr interessant und wertvoll entpuppte. Zu diesem Zeitpunkt war mir bereits bewusst, dass ich in Zukunft einen Bürojob ausüben werde. Somit begann ich zeitgleich die Ausbildung zum Eidgenössischen Technischen Kaufmann, welche ich im 2005 erfolgreich beendete.

Nach einem anschliessenden Auslandsaufenthalt habe ich im Innendienst von Bosch Rexroth Pneumatik (heute aventics) mein Wissen vertieft. Bei all diesen Tätigkeiten hat mich eines immerzu begleitet: Ich wollte die Prozesse mittels EDV vereinfachen, ob dies via Excel und VB-Script oder mit Webtechnologien geschah, spielte dabei keine Rolle. Eine einfach zu bedienende Lösung war stets das Ziel.

Die Verbundenheit mit der Informatik hat mich im 2009 zu Avista Software Schweiz geführt, wo ich mich intensiv mit der Projekteinführung von ERP-Systemen auseinandergesetzt habe. Dort habe ich sehr viel über verschiedene Prozesse gelernt. Mit avista.ERP, welches ein System für technische Betriebe ist, kamen erneut Zusammenhänge mit meiner ehemaligen Berufslehre zustande.

Mir ist wichtig, dass Anwendungen einfach zu bedienen sind und eine angenehme Arbeitsweise zulassen. Es arbeiten immer Menschen an Computern und diese sollen Freude an dieser Zusammenarbeit haben.

Kontakt:

Natascha Kolb - Profilbild

Natascha Kolb

Support

Mit der Ausbildung zur Maschinenzeichnerin bei der SSM AG in Horgen bin ich in die Berufswelt gestartet. In einer Zeit, wo das 2D-CAD bereits überhandgenommen hatte, war ich nicht davor befreit, auf dem Pergamentpapier mit Tusche und Rasierklingen zu hantieren. Als dann 1998 das 3D-CAD immer mehr an Bedeutung gewann, war dies jedoch passé.

Nach der Lehre durfte ich mein Wissen weiterhin in der Konstruktion und Entwicklung der Spulmaschinen einsetzen. Berufsbegleitend habe ich die Weiterbildung zur technischen Kauffrau absolviert und diese im Jahr 2006 erfolgreich abgeschlossen. Mit der Weiterbildung kam der Wechsel in den strategischen Einkauf. Zu Beginn fokussierte sich meine Arbeit in einem Transfer-Projekt nach China. Nach ca. einem Jahr widmete ich mich dann dem operativen Einkauf.

Im Jahr 2009 zog es mich auf die "andere" Seeseite. Im Ingenieurbüro "prolim" eröffnete sich mir eine sehr vielfältige Arbeitswelt. Ich konnte das in meiner Aus- und Weiterbildung erlernte Wissen weiter anwenden und vertiefen. Durch die grosse Vielseitigkeit kam ich mit dem Finanz- und Personalwesen sowie dem Einkauf, der Konstruktion und Montage in Berührung.

Durch meine Tätigkeiten in den vergangenen Jahren konnte ich mir einen abteilungsübergreifenden Erfahrungsschatz zulegen. Dank diesen Erfahrungen kenne ich den Anspruch vieler Arbeitsvorgänge und die Bedürfnisse der einzusetzenden Software. Ich bin stets bestrebt, das jeweilige Programm selbst zu verstehen und zu nutzen.

Kontakt: